Was ist Jugendfeuerwehr?

Nachdem es in der heutigen Zeit so gut wie unmöglich ist, erwachsene Menschen zum Eintritt in die aktive Feuerwehr zu bewegen, ist die Jugendarbeit der einzigste Garant dafür, dass auch bei den Einsätzen von Morgen noch genügend kompetentes Personal zur Verfügung steht. Aufgrund dieser Tatsache hat die Jugendarbeit in allen Feuerwehren einen sehr hohen Stellenwert. 

Die Jugendfeuerwehr vermittelt ihren Mitgliedern nicht nur feuerwehrtechnisches Wissen, sondern auch wichtige soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt, Kameradschaft und Einordnen in Hierarchien. Auch lernen die Jugendlichen sukzessive und eher beiläufig, in Stresssituationen Ruhe zu bewahren, was eine wichtige Lektion für das Leben außerhalb der Feuerwehr ist. Für einander einstehen und gegenseitige Hilfe, sind die Kernelemente, die den Jugendlichen vermittelt werden sollen. Auch sollen sie für die Bedürfnisse in Not geratener Personen sensibilisiert werden.

Die Jugendfeuerwehr bietet gegenüber anderen Freizeitbeschäftigungen eine wesentlich größere Abwechslung und Bandbreite in Bezug auf Aktivitäten und Lerninhalte. Ebenso ermöglicht die Jugendfeuerwehr wie kaum eine andere Organisation die seltene Kombination aus Dienst am Nächsten, Technik und Spaß.

Natürlich ist es den Jugendlichen nicht von Anfang an erlaubt an realen Einsätzen teilzunehmen. Trotzdem sollen sie Schritt für Schritt an die Abläufe im Ernstfall herangeführt  werden.

Bei verschiedenen Leistungsprüfungen, wie z.B. dem Jugendwissenstest oder der bayrischen Jugendleistungsprüfung, können die Jugendlichen ihre erlernten Fähigkeiten und ihr Wissen unter Beweis stellen. Als Belohnung und sichtbares Zeichen für die erfolgreiche Teilnahme winken verschiedene Abzeichen, die auch später an der Dienstuniform getragen werden dürfen. 

Trotz alledem soll der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen. Deshalb werden zudem in regelmäßigen Abständen andere Aktivitäten, wie z.B. Zeltlager, Seifenkistenrennen oder der Besuch eines Schwimmbades angeboten. 

All das macht die Arbeit in einer Jugendfeuerwehr zu einer überaus sinnvollen Sache, die hilft, dass Sie sich auf die Feuerwehr, die 24 Stunden am Tag unter der Rufnummer 112 für Sie zu erreichen ist, auch in Zukunft verlassen können.

 
Jugendfeuerwehr - Warum???

In den folgenden Zeilen wollen wir Euch die Materie „Feuerwehr“, natürlich in erster Linie die Jugendfeuerwehr näher bringen.

Immer wieder werden wir mit Fragen von Jugendlichen wie z.B. „Warum soll ich zur Feuerwehr“ oder „Das ist doch langweilig“ konfrontiert.

Wir wollen Euch zeigen, dass die Feuerwehr keineswegs „uncool“ oder gar langweilig ist.

Jeder Jugendlicher, unabhängig von Geschlecht und Nationalität kann Mitglied einer Jugendfeuerwehr werden. Die Aufnahmekriterien sind überaus einfach: Interesse, Aufgeschlossenheit gegenüber „Neuem“ und körperliche Voraussetzungen müssen gegeben sein. Aber bis zum Eintritt kann es ein steiniger Weg sein. Warum fragt Ihr Euch bestimmt.

Der wichtigste Schritt besteht darin, den Entschluss zu fassen, etwas anderes zu machen, als eine Vielzahl von Jugendlichen. Nachdem heutzutage öfters der Begriff „Ellenbogengesellschaft“ fällt, ist es natürlich nicht einfach, einen Weg einzuschlagen, der aus der Rolle fällt. Weg von Fernseher und Playstation. Dafür eine feuerwehrtechnische Ausbildung durchleben? Diese Fragen müssen im Vorfeld unbedingt geklärt werden, denn man hat im Bereich der Feuerwehr nur wirklich Spaß, wenn man mit Feuer und Flamme dabei ist. Gerade in der heutigen Zeit gewinnt der Beitritt und die Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr immer mehr an Bedeutung.

Auch wenn der Freundeskreis am Anfang nicht gerechtfertigte Beurteilungen oder Sprüche „wie uncool“ von sich gibt, darf Euch das auf keinen Fall davon abhalten. Nach einer gewissen Zeit werden dann gerade diese Personen merken, dass die getätigten Aussagen absolut falsch waren.

Wenn all diese Hindernisse genommen worden sind, steht Euch der Weg zur Feuerwehr frei.

Ab diesem Zeitpunkt dürfen wir Euch dann herzlich Willkommen heißen und Euch in unsere „Welt“ einladen. Ich verwende diesen Begriff absichtlich, denn die Feuerwehr ist geprägt von Definitionen wie „Disziplin, Verantwortung, Selbstbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Teamgeist“, um nur einige zu nennen. Ihr werdet in ein absolut soziales Umfeld integriert, frei von Vorurteilen oder anderen negativen Gesichtspunkten. Bei uns ist jeder so, wie er ist. Aus all diesen Faktoren ergibt sich dann auch diese starke Gemeinschaft, in der Jeder für Jeden da ist. Das ist auch das Erfolgsrezept der Feuerwehr. Eine intakte und vorbildlich funktionierende Gemeinschaft aus Jung und Alt die durch Dick und Dünn geht.

Daher auch der Leitspruch aller Floriansjünger:

Einer für Alle, Alle für Einen

Vielleicht konnten wir Euch bei gewissen skeptischen Fragen zur Feuerwehr eine Hilfestellung geben.

Wenn auch Du zu dieser Gemeinschaft gehören willst, dann nichts wie ran. Komm zu uns und verstärke die Jugendfeuerwehren der Stadt Alzenau, denn Du bist die Zukunft der Feuerwehren der Stadt Alzenau.

 

"Es macht uns Spaß!"

Und wir nehmen unsere Aufgaben so gut wahr wie wir es als Menschen können.

Wir versuchen
365 Tage im Jahr, 
7 Tage die Woche und
24 Stunden am Tag für euch da zu sein.

Wenn euer Haus brennt, löschen wir es,
wenn ihr im Auto eingeklemmt seid, schneiden wir euch raus und
kommt ihr nicht über eine Straße, machen wir den Weg frei.
Und es macht uns Spaß!

Auch das Stadtleben gestalten wir mit. Aktion Saubererer Landkreis
Wir arbeiten mit Kindern aus dem Kindergarten und den Schulen.
Und es macht uns Spaß!

Manchmal haben wir furchtbare Einsätze, wenn wir auf die Straßen müssen, dann fragt man sich jedes Mal ob wieder ein Mensch sein Leben verloren hat oder ob es einen Anblick gibt, der sich für immer in die Seele einbrennt.

Jedes Mal setzen wir unser Leben aufs Neue aufs Spiel um euch zu helfen. Sobald wir mit dem Löschfahrzeug auf der Straße sind und das Martinshorn jault, setzen wir unser Leben aufs Spiel.
Denn, wie viele Feuerwehrmänner haben schon ihr Leben auf einer Fahrt zum Einsatz verloren? Wie viele es auch immer sind, es sind zu viele.

Wenn wir unter PA ins Feuer gehen um euer Leben, oder das eures Kindes zu retten, setzen wir unser Leben aufs Spiel.
Jedes Mal wenn wir uns einem brennenden Haus nähern, setzen wir unser Leben aufs Spiel, denn das Feuer ist unberechenbar.

Aber es gibt auch schöne Momente.
Jedes Mal, wenn man in Einsatzkleidung durch das Dorf geht und die Kinder sagen
„Guck mal ein Feuerwehrmann“ und man das Strahlen in ihren Augen sieht.
Jedes Mal, wenn man ihnen den Helm auf den Kopf setzt und sie sich toll damit fühlen.
Jedes Mal wenn man einrückt und sich sagen kann „heute habe ich wieder einen Menschen gerettet“

Ihr könnt sagen was ihr wollt, die Freiwillige Feuerwehr ist für uns das größte.
Welches kleine Kind träumt nicht davon Feuerwehrmann zu werden?
WIR haben uns diesen Traum verwirklicht, und WIR helfen so, wie wir es als kleine Kinder immer wollten.

Und es macht uns Spaß!
Wir sind normale Menschen, doch wenn ihr uns braucht, sind wir für euch da.

 

Was ist eigentlich die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr ist die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr. In Deutschland sind über 250000 Kinder und Jugendliche in den Jugendfeuerwehren aktiv. Darunter mittlerweile 50000 Mädchen und junge Frauen. Jährlich wechseln bis zu 24000 Jugendwehrangehörige in die Freiwilligen Feuerwehren.

Was macht die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr bietet allen Interessierten die Möglichkeit, den Umgang mit technischen Geräten zu erlernen. Denn Feuerwehr ist nicht nur "Wasser spritzen" (was natürlich und besonders im Sommer auch fleißig geübt wird). Bei Wettbewerben, wie der Jugendflamme und der Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr gehört auch mal ein Staffellauf dazu. Zur allgemeinen Freizeitgestaltung gehören aber auch Fahrten, Ausflüge und Zeltlager. Hier wird abwechselnd für jeden Interessenbereich etwas geboten.

Was bringt Dir die Jugendfeuerwehr?

Zum einen besteht die Möglichkeit, die Freizeit zusammen mit "alten" Freunden, z.B. aus der Schule gemeinsam zu verbringen. Aber auch neue Freunde sind schnell gefunden. Wenn Du dann etwas länger dabei bist, kannst Du den Jüngeren schon etwas beibringen. Dabei lernst Du auch, ein gewisses Maß an Verantwortung für Dich selbst und andere zu übernehmen. Oder Du merkst, wenn Du ein paar Schwierigkeiten hast, wie andere Dir helfen können. Dies führt dazu, dass sich bei Festen oder Einsätzen Feuerwehrleute treffen, die vor 20 Jahren und mehr schon gemeinsam in einer Jugendfeuerwehr tätig waren. Dies führt zu guter Stimmung beim Fest oder auch zu guter Zusammenarbeit im Einsatz, weil man sich so lange kennt.

Also komm und mach mit!!!

zurück