Archiv

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2009

2001

1995

1993

 .....................................................................................................................................................................................................

 Jugendfeuerwehren der Stadt Alzenau legten Jugendflamme ab

Am Sonntag den 2. Oktober haben 19 Jugendliche der Alzenauer Stadtteilwehren aus Kälberau und Albstadt, sowie die Jugendlichen der Alzenauer Jugendfeuerwehr bei herrlichem Sonnschein ihre Jugendflamme Teil 2 abgelegt. Überprüft wurden Kenntnisse im Bereich Gerätekunde, Brandbekämpfung, Setzen eines Standrohres, Abseilen eines Strahlrohrs mithilfe von Mastwurf und Halbmastwurf, ebenso der Aufbau eines provisorischen Wasserwerfers.

Die Jugendlichen wurden jeweils von Ausbildern und Betreuern einer anderen Wehr abgefragt und ihre Fähigkeiten auf die Probe gestellt.

Dank der tadellosen Vorbereitung die, die Jugendwarte in den regelmäßigen Gruppenstunden leisteten, konnten 19 von 19 Teilnehmern erfolgreich ihr Abzeichen der Jugendflamme Teil 2, von Kreisjugendwart Georg Thoma, in Empfang nehmen.

Unter den Absolventen befanden sich aus Kälberau: Sarah Pfetzing, Jessica Fiedler, Felix Sommer, Marcel Dahinten, Manuel Schmidt, Tim Höfler und Tim Dornhecker aus Alzenau: Francesca Waldt, Niklas Flaschenträger, Steffen Knoth, Alessandro Reifenberger, Mathias Reppien, Fabian Rosskamp und Lukas Zeller sowie aus Albstadt: Samantha Specht, Michelle Specht, Jaqueline Bach, Max Dietz und Adrian Zwergel.

 

Die Überprüfung wurde anlässlich des Alzenauer Kaiser-Ruprecht-Marktes auf dem Platz vor der Sparkasse Alzenau durchgeführt. Zusätzlich waren Fahrzeuge der Wehren aus Hörstein, Alzenau, Kälberau, Michelbach und Albstadt ausgestellt. Ein dort aufgebauter Informationstand oder der direkte Kontakt zu einem Jugendwart bot Interessierten die Möglichkeit, sich über Termine der Jugendfeuerwehren zu informieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Über neue Feuerwehr-Polohemden freuen sich die Jugendlichen der Alzenauer Stadtteilwehren und ihre Jugendwarte, Betreuer und Ausbilder: Mehrere heimische Unternehmen haben zusammen 2500 Euro gespendet und so den Kauf der 130 Shirts in Feuerwehrblauer Farbe ermöglicht.

Mit dem Feuerwehrjugend-Emblem "Flamme" und dem jeweiligen Namen der Stadtteilwehr auf Brust- und Rückseite wurden die Hemden kostengünstig von einer Karlsteiner Firma bedruckt. Quasi als Dankeschön posierte der Feuerwehr-Nachwuchs vor dem Feuerwehrgerätehaus in Michelbach.
og/Foto:Otto Grünewald

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------